Dienstag, 6. August 2013

Achtung: Flugverkehr

Sehen und Gesehen werden im Lavendel! Selten hat mir eine Serie soviel Freude bereitet wie diese. Bitte begrüßen Sie mit mir Herr und Frau:

Hummelschwärmer
Kohlweißling
Perlmuttfalter
Bläuling
Biene
Segelfalter
Gelbling
Kleiner Fuchs
Schwalbenschwanz
Taubenschwänzchen
Zitronenfalter
Russischer Bär

Kommentare:

  1. Sehr schöne Serie! =)
    An meinem Lavendel geht es ähnlich zu.
    Also sehr viel, allerdingsnicht so viele Falter, mehr Bienen, die verschiedensten Hummeln und ähnliches =)

    Viele Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
  2. Dies Jahr scheint ein Schmetteringsjahr zu sein. In unserem Garten flattert es auch heftigst. Ich muss 'mal versuchen Fotos zu machen. Gestern sah ich sogar so einen braun gepunkteten, den hatte ich vorher noch nie gesehen. Danke fuer die schoenen Pics. LG Gudrun

    AntwortenLöschen
  3. Da ist ja ganz schön was los bei euch! ;-) Gruß Birgit aus Berlin PS: Habe gestern mal wieder Dein legendäres Zucchini-Rezept vom 27.8.12 nachgekocht. Das war wie immer der Gipfel der Genüsse! Und noch was: Deine wunderbaren Fotos von heute bekam ich übrigens gestern Vormittag schon in meinen RSS-Feed. Allerdings ohne dass der Link funktioniert hätte.

    AntwortenLöschen
  4. WUNDERSCHÖN!! - Kann ich mal zum Fotokurs kommen? :-)

    AntwortenLöschen
  5. Aber hallo! Da dürften die Fluglotsen aber ganz schön ins Schwitzen kommen ;-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  6. Schön hast du's!
    Taubenschwänzchen treiben sich bei uns auch seit ein paar Jahren rum. Und vor ein paar Tagen habe ich die erste Schwalbenschwanz-Raupe auf meinem Gewürzfenchel (natürlich für den Blog) fotografiert :-)

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön Du das auch immer schreibst!

    Liebe Grüße

    Uta

    AntwortenLöschen
  8. Die Bilder sind traumhaft! Ich kann das Summen und Surren fast hören und den Lavendelduft riechen - herrlich!
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Die riesigen Taubenschwänzchen liebe ich auch so sehr!! Wie kleine Kolibris. die haben wiwr hier aber nur manchmal. Sie mögen gerne Bleiwurz und den Sommerflieder :)

    Der absolute Knaller bei uns für jeglichen Flugverkehr :-D ist aber die Bergminze, die muss wundervoll schmecken. Ich hab gestern sogar eine Motte daran suckeln sehen.

    AntwortenLöschen
  10. Schöööön! Ich liebe dieses Geflatter und auch das Gesumme im Garten. Frau Bläuling war zuletzt auch zu Besuch. Sie lebt aber jetzt wohl getrennt und Herr Bläuling ist umgezogen.
    Die Taubenschwänzchen gibt bei uns seit einigen Jahren ja auch. Viele Schmetterlinge gibt´s hier aber schon das zweite Jahr nicht. Der kalte Winter? Oder doch zu viel Dreck in der Luft? Aber die wenigen, die kommen, sind ganz wild auf eine rote Coreopsis.

    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  11. Ich hatte auch das Glück, an meinem intensiv blühenden Strauchbasilikum Bienen beobachten zu können. "Der Mensch da ist gerade da und möchte gießen? Stört uns überhaupt nicht." Einmal vor zwei, drei Wochen, als sie die Pflanze erst entdeckten, gab es aber einen Moment, in dem ich dachte, die Biene überlegt gerade, was sie mit mir machen soll. Ähnlich irritiert wurde ein Bestimmungsschild angeflogen, das ich daraufhin entfernt habe. Ganz schön viel Natur für mich Stadtkind. ;-)
    An Schmetterlingen habe ich nur hin und wieder Zitronenfalter gesehen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...