Mittwoch, 24. August 2011

Boîte aux lettres 1

Je weiter das Land, je mehr Platz, umso größer die Möglichkeit sich auszutoben und zu spinnen. So sieht man auf dem Land viele Orginale, sogenannte Individualisten, die oft wie im Märchen ihre Charaktere ins Gesicht geschrieben haben.

Was das Fotografieren von Menschen angeht, dafür braucht man meines Erachtens eine gehörige Portion Frechheit, die mir abgeht. Zu unhöflich finde ich das Zuleibe-Rücken mit der Kamera und oft auch zu indiskret. Wobei ich ab und an aber gerne meine Zoom-Funktion benutze (da bleibe ich meinem tiefsten Interesse treu: Das eigentliche Studium der Menschheit ist der Mensch). Doch auch so zeigt sich oftmals im Detail, von welcher Art Bewohner ein Haus belebt wird - wie zum Beispiel am Briefkasten.

Kommentare:

  1. Sehr schöne Fotos, die viel erzählen! Und 'was das Fotografieren von Menschen' angeht - da bin ich ganz deiner Meinung.

    AntwortenLöschen
  2. schön beobachtet ! Deinen Aufnahmen müsste man Briefkastenbatterien städtischer Hochhäuser entgegenstellen.

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich wunderschöne Fotos! Wenn ich da an unseren Briefkasten denke, k...braun und klotzartig, na toll. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. @Eva: Vielen Dank - manchmal kann man auch indirekt durch solche Details etwas von der Gegend erzählen.

    @Robert: Euch für die kommende Tage nochmals alles Gute! Ebenfalls schöne Beobachtungen ;) und eine Epoche des Kräfesammelns!

    @Christina: Die Vorteile des Landes sind nicht die der Stadt und umgekehrt.
    Und wer das Landleben liebt, hat auch einen schönen Briefkasten... oder so :)

    AntwortenLöschen
  5. Da scheint die Welt wirklich noch in Ordnung zu sein. Sehr schöne Bilder.

    AntwortenLöschen
  6. @Alex: Machen wir uns nix vor: Stinkstiefel gibts überall. Aber schön ist es doch hier ;)

    AntwortenLöschen
  7. was für eine lustige Idee! Hübsche Briefkästen sind da dabei!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...